Beim 3. Catalysts Coding Contest an der Universität Klagenfurt konnten Programmier-Talente wieder überzeugen

Am 22.März 2019 fand zum dritten Mal an der Universität Klagenfurt der internationale Catalysts Coding Contest statt. Der Programmier-Wettbewerb wird vom Linzer IT- Unternehmen Catalysts veranstaltet, neben Klagenfurt haben auch die Universitäts-Standorte Graz, Salzburg, Linz und Wien den Wettbewerb in Österreich ausgetragen. Für den Wettbewerb war es mit dem 30. Mal ein Jubiläum, und die Klagenfurter Teilnehmer konnten sich mit internationalen Programmierkollegen aus den Niederlanden, Polen, Frankreich, Rumänien, Finnland und den USA messen. Insgesamt nahmen 2023 Teams an 34 Standorten teil, und lösten mit bis zu 10 Personen Programmieraufgaben auf 7 Schwierigkeitsstufen.

Am Vormittag fand der Schulcontest mit insgesamt 567 internationalen Teams statt, Klagenfurt stellte davon 11 Teams mit insgesamt 27 motivierten SchülerInnen. Nachmittags fand der allgemeine Contest statt, bei welchem Klagenfurt mit 10 von 1456 Teams und damit 22 ProgrammiererInnen vertreten war.

Das Schülerteam „AtLeastWeTried3.1“, bestehend aus 6 Schülern, zeigt, dass sich Erfahrung lohnt: Die Schüler haben schon öfter am Catalysts Coding Contest in Klagenfurt teilgenommen und konnten in diesem Jahr den Sieg mit nach Hause nehmen. International stellten sie den 60. Platz aller teilnehmenden Teams. Die Schüler nahmen in Teams zu drei Personen auch am Wettbewerb der Erwachsenen teil, konnten Platz 4 und 5 sichern und sich global auf Platz 172 hochprogrammieren.

Das Gewinnerteam des Hauptwettbewerbs mit Namen „+++“ sind in lokalen Kreisen nicht unbekannt und konnten nach einem 2. Platz im Vorjahr dieses Jahr in Klagenfurt den Wettbewerb gewinnen. Weltweit schaffte es das Team auf den 87. Platz.

Wir gratulieren allen Teilnehmerinnen und Teilnehmern recht herzlich zu ihren hervorragenden Leistungen, bedanken uns bei den Sponsoren Alturos Destinations, dem Förderverein der Technischen Fakultät und dem Regionalen Fachdidaktikzentrum Informatik in Kärnten, und hoffen auf ein Wiedersehen im kommenden Jahr.

Die Siegergruppe beim Schülerwettbewerb, links mit Max Kesselbacher vom Institut für Informatikdidaktik (Veranstalter) und Carmen Volina von Alturos Destinations (Sponsor)

Posted in Veranstaltungen | Leave a comment